unsere Behandlungszeiten
Montag - Freitag: 7.00 - 20.00 Uhr
Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

           
Menu
Prothetische Zahnheilkunde / Kiefergelenkserkrankungen
 
Einführung: Der BiteStrip® 
 
Schlaf Bruxismus ist eine ernst zu nehmende medizinische Störung, gekennzeichnet durch das unbewußte Reiben und Zusammenpressen der Zähne während des Schlafes. Sie wird häufig von unangenehmen, knirschenden Geräuschen begleitet, die meist vom Partner gehört werden. Symptome beinhalten Zahnabnutzung, Kiefergelenkbeschwerden (Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion - CMD), Kauprobleme, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Die Verbreitung von Schlaf Bruxismus wird auf 14%-20% bei Kindern und 8% bei Erwachsenen geschätzt. Jedoch nur einige Patienten werden überhaupt diagnostiziert und die Mehrheit bleibt mit den zahnmedizinischen Problemen und Schmerzen allein, obwohl dies erfolgreich behandelt werden könnte. Schlaf Bruxismus wird oft anhand von klinischen Studien und der Krankheitsgeschichte des jeweiligen Patienten festgestellt. Eine endgültige und aussagekräftige Diagnose kann nur durch formale Schlafstudien erzielt werden und die Kosten hierfür sind sehr hoch. 
Deshalb besteht eine große Nachfrage nach einer kostengünstigen Diagnosemöglichkeit, die es erlaubt, dass der Zahnarzt, der Schmerztherapeut, der CMD-Spezialist oder der Verhaltenstherapeut die Existenz und den Grad von Schlaf Bruxismus zuverlässig messen kann.
 
Diese klinischen Informationen können für Diagnosezwecke, zur Kontrolle und für langfristige Folgebehandlungen sehr entscheidend sein.
 
Zur Zeit werden weitere klinische Studien in renommierten Schlaflaboren durchgeführt, um die Genauigkeit des BiteStrip zu verifizieren. 
 

BiteStrip Technische Beschreibung 

Einleitung

Studien haben gezeigt, dass ungefähr 8% der Population unter Schlaf-Bruxismus leiden. Die Symptome beinhalten schwerwiegende Zahnabnutzung, Kiefergelenkbeschwerden (Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion - CMD), Kauprobleme, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Da den wenigsten Patienten dies bewußt ist, kann ihnen nicht professionell geholfen werden und sie leiden erheblich an den Folgen von Bruxismus. Schlaf-Bruxismus wird charakterisiert duch unwillkürliches und nicht funktionsgemäßes Knirschen und/oder Pressen der Zähne während des Schlafs. Den Patienten ist dieser Zustand meist nicht bewußt, jedoch kommen öfter Hinweise von unmittelbar in der Nähe befindlichen Personen, die das Zähneknirschen akustisch wahrnehmen. Die Ursachen können unter anderem Malokklusion, psychische Probleme und neurologische Störungen sein. Bruxismus kann spontan nachlassen oder wieder auftreten. 
 
Eine Diagnose von Schlaf-Bruxismus wird am besten durch kontrollierte Nacht-Schlafstudien erreicht, bei denen die permanente elektrische Überwachung (EMG) der Kaumuskel-Aktivitäten, welcher wiederholte Aktivitätsimpulse zeigt. Bei Personen, die nicht unter Bruxismus leiden, sind diese Aktivitätsimpulse nicht vorhanden.
 
Der S.L.P. BiteStrip® ist ein preiswertes, disponibles Überwachungsgerät für Schlaf-Bruxismus. Der BiteStrip dient der Erkennung und der Bestimming des Grades von Bruxismus sowie zur Auswertung der Behandlungsmethoden (kurz- oder langfristig), z.B. mit einer Aufbißschiene oder die individuelle Einstellung der medikamentösen Behandlung.
 
 
Beschreibung
 
Der BiteStrip ist ein genaues, kostengünstiges Gerät zum einmaligen Gebrauch zur Diagnose von Bruxismus. Es ist ein mikroelektronisches Gerät bestehend aus:
  • zwei mit Gel vorbehandelten EMG Elektroden und einem EMG Verstärker, die die EMG-Signale des Masseter messen.
  • einem Mikrocomputers der die Impulse von Bruxismus-Episoden (Anzahl von exzessiver Kauaktivität) misst und zählt
  • einer dauerhaften elektrochemischen Anzeige für das Meßresultat
  • einer Lithiumbatterie
  • einem flexiblen, leichten Kunststoffgehäuse, in dem sich die Komponenten des BiteStrips befinden
Anwendung
 
Der Patient reinigt die Anzeige des BiteStrip mit dem mitgelieferten Alkohol-Pad und appliziert den grünen Aufkleber auf die Anzeige, um den BiteStrip zu aktivieren. Ein rotes Licht fängt an zu blinken und stoppt einige Sekunden nachdem das Gerät auf dem Kiefermuskel appliziert wurde. Das rote Licht leuchtet nun bei jedem signifikant stärkeren EMG-Signal, das stärker als der Schwellenwert ist.
 
Innerhalb der ersten 20 Minuten muss der Patient mindestens zweimal kräftig und bewusst die Zähne zusammenpressen. Anhand der beiden stärksten Impulse wird der Schwellenwert bzw. die Auslöseschwelle errechnet, welcher 30% des Durchschnitts beider Amplituden beträgt. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Patient diese Eichung unmittelbar nach dem Plazieren des BiteStrip durchführt, da sonst die Gefahr besteht, dass das Gerät jede geringe Muskelanspannung misst. 
 
Der BiteStrip zählt jedes EMG-Signal über der Auslöseschwelle während der maximal 12 folgenden Stunden. Das Entfernen des BiteStrip vor Ablauf von 4 Stunden resultiert in einer Fehlermeldung, da Messungen unterhalb dieses Zeitabschnitts als nicht signifikant zu werten sind.
 
Der Zählvorgang stoppt nach 6 Stunden, doch kann das Gerät bis zu 12 Stunden getragen werden. Eine Überschreitung der 12 Stunden führt ebenfalls zu einer Fehlermeldung.
 
Die Messung endet, sobald der BiteStrip entfernt wird. Innerhalb von 2 Minuten nach dem Entfernen leuchtet die LED auf. Ungefähr 45 Minuten nach Beendigung der Messung kann das Resultat auf dem Display abgelesen werden. WICHTIG: der grüne Aufkleber sollte während dieser 45 Minuten nicht entfernt werden, da ansonsten das Resultat auf der Anzeige schwierig zu lesen ist.
 
Die auf dem Display angezeigte Zahl gibt die Intensität des gemessenen Bruxismus an.
 
Interpretation der Anzeige
 
Das Resultat wird als einzelne Zahl oder als Buchstabe nach Meßende schwarz auf silbernem Hintergrund angezeigt. 
 
Eine Skala von 0 bis 3 zeigt die Intensität des Bruxismus an:
  • 0 - Kein Bruxismus: vergleichbar mit einer Schlaflabor-Messung von bis zu 39 Episoden in 5 Stunden
  • 1 - Schwacher Bruxismus: vergleichbar mit einer Schlaflabor-Messung von 40 bis 74 Episoden in 5 Stunden
  • 2 - Mittelschwerer Bruxismus: vergleichbar mit einer Schlaflabor-Messung von 75 bis 124 Episoden in 5 Stunden
  • 3 - Schwerer Bruxismus: vergleichbar mit einer Schlaflabor-Messung von über 125 Episoden in 5 Stunden
  • E - Fehler (Error)
  • Leer -defekter Sensor
Bemerkung
Gar keine Anzeige ist auf einen technischen Defekt des Sensors zurückzuführen. Garantieersatz wird gewährt.
 
Zu kurze (<4 Stunden) oder zu lange Meßdauer (> 12 Stunden) führt zu einer Fehlermeldung. Zu kurze Meßdauer ist üblicherweise auf ein unbeabsichtigtes Verschieben oder Lösen im Schlaf zurückzuführen. Wegen zu kurzer Meßdauer wird das Resultat als insignifikant bewertet.
 
Gebrauchsanweisung / Warnhinweise
  • Benutzen Sie den BiteStrip nicht, wenn Sie kleine Wunden oder entzündete Hautstellen haben.
  • Sollte eine allergische Hautreaktion auftreten (Rötung, Entzündung o. ä.), konsultieren Sie Ihren Behandler.
  • Öffnen Sie die versiegelte Packung erst kurz vor Gebrauch.
  • Bewahren Sie die Packung an einem kühlen, trockenen Platz auf.
  • Der BiteStrip sollte unmittelbar vor dem Zubettgehen angewendet werden.
  • Entnehmen Sie den BiteStrip und den grünen Aufkleber der Packung, sowie ein Reinigungs-Pad.
 
Reinigen Sie die Anzeige mit einem der Pads sorgfältig und berühren Sie diese nicht mehr (Abb. 1). Ziehen Sie den grünen Aufkleber von der weissen Folie und plazieren Sie ihn auf der Anzeige (Abb. 2). Ein rotes Licht blinkt jetzt (Abb. 3).
 
Stellen Sie sich vor einen Spiegel und legen Sie Ihre Hand auf die linke Wange. Beissen Sie kräftig zu und ertasten Sie den Kaumuskel. Genau auf dieser Stelle müssen Sie den BiteStrip anbringen. Reinigen Sie die Stelle mit dem zweiten Reinigungs-Pad und lassen Sie diese trocknen. Ziehen Sie die Schutzfolie von der Rückseite des BiteStrip und kleben Sie ihn auf die ertastete Stelle (Abb. 4). Das rote Licht erlischt nach ein paar Sekunden. 
Immer noch vor dem Spiegel beissen Sie jetzt für etwa 2 Sek. so kräftig wie möglich zu. Bei jedem Beissen wird das Lämpchen aufleuchten. Beissen Sie zur Kontrolle noch etwa 3 mal. 
Und jetzt: schlafen Sie gut! 
 
Ziehen Sie am nächsten Morgen den BiteStrip von Ihrer Wange ab. Das rote Licht wird kurz danach aufleuchten. 
Geben Sie den BiteStrip ihrem Zahnarzt zur Analyse und zur weiteren Therapieplanung. 
 
Wenn Sie unter Bruxismus leiden, wird für Sie unter funktionsanalytischen Voraussetzungen eine Aufbiß/Knirscherschiene angefertigt.